Das Haus

Das energieautarke Haus

.
.
INTELLIGENTE EIGENVERSORGUNG MIT WÄRME, STROM UND MOBILITÄT AUS DER SONNE
.
Bei diesem Haus handelt es sich um das erste bezahlbare energieautarke Einfamilienhaus Europas. Es kann ganzjährig ohne Stromanschluss auskommen. Das Heizkonzept unterscheidet sich vom Plusenergiehaus komplett, anstatt Wärmepumpenstromheizung wird Solarthermie mit Photovoltaik kombiniert. Der Schüssel zur Unabhängigkeit ist dabei die Speicherung von Sonnenstrom und –wärme im Haus selbst.
.
DURCH SOLARTHERMIE ZUR SOLARSTROMAUTARKIE
.
Das EnergieAutarke Haus hat 162 m² Wohnfläche, KfW 55 Standard, einen Stromverbrauch von unter 2000 kWh/a und heizt sich ganzjährig größtenteils mit der Sonne (46 m² Solarthermie + 9 m³ Langzeitwärmespeicher = 65 % solare Deckung). Der geringe Restwärmebedarf für Heizung, Warmwasser und Lüftung wird mit einem Kaminofen und etwa 2 fm Stückholz für ca.160 € pro Jahr gedeckt. Damit liegt es in Bezug auf Heizkosten, CO2 Ausstoß und Primärenergieverbrauch (7 kWh/m²a) etwa 60 Prozent unter dem Passiv- Null- und Plusenergiehaus. Das Haus erzeugt mit der Sonne seinen eigenen Strom (8 KW Photovoltaik + 58 kWh Akkuspeicher = 100 % solare Deckung) und kann darüber hinaus mit solarem Überschussstrom von Februar bis November das Elektroauto der Familie auch abends nach der Arbeit mit selbst erzeugtem Solarstrom laden. Die Bewohner sind vom Energieversorger komplett unabhängig, egal wann der Strom einmal ausfallen sollte. Die hochgradige solare Eigenstromversorgung erfordert vor allem eine Senkung des Stromverbrauches und keine Erhöhung dessen z.B. durch Wärmepumpen. Im Unterschied zum Plusenergiehaus, was auf reinem Stromheizkonzept basiert, ist der Schlüssel zur kompletten solaren Eigenversorgung die Solarthermie mit etwas Biomasse anstelle der Wärmepumpe. Das EnergieAutarke Haus von HELMA ist von einer Projektgruppe unter Leitung von Prof. Timo Leukefeld entwickelt worden.
.

An der TU Bergakademie Freiberg gibt es seit 2012 eine
eue Vorlesung “Energieautarke Gebäude”

.

Meldung
.
Vorlesungsinhalte
.
Poster Vorlesung TU Bergakademie Freiberg
.
.

 

Hinterlasse eine Antwort